2. Bundesliga Mitte in St. Veit

Dieses Wochenende standen die Runden 6 bis 8 der 2. Bundesliga Mitte in St. Veit an der Glan am Programm. Vor Beginn lag die Mannschaft des Rbej Gleisdorf mit 5 von 10 möglichen Matchpunkten im unteren Mittelfeld. Doch um dies zu ändern, begaben sich Adam Horvath, Erich Frosch, Thomas Manhardt, Horst Watzka, Wolfgang Sandner, Thomas Wanderer, Maximilian Ofner und Fred Wegerer gemeinsam auf eine Reise…

Runde 6:

 SPG. Sparkasse Fürstenfeld/Hartberg   RbEJ Gleisdorf 2½:3½
IM Kuba, Guenter 2362 GM Horvath, Adam 2512 0 – 1
IM Pilaj, Herwig Mag. 2388 FM Frosch, Erich 2237 ½ – ½
IM Pötz, Florian 2376 NM Manhardt, Thomas Mag. 2247 1 – 0
Radnetter, Georg 2299 FM Watzka, Horst 2236 ½ – ½
Stradner, Stefan 2195 Sandner, Wolfgang DI. 2251 ½ – ½
Hatzl, Johannes 2103 Ofner, Maximilian 2154 0 – 1

Darf man den Aussagen des pessimistischen Thomas M. glauben schenken, so gingen wir als Außenseiter in die Begegnung. Doch durch einen schnellen Gewinn von Maximilian und einem weiteren von Adam waren die Weichen auf Sieg gestellt. Dank zusätzlichen Remisen von Erich, Horst und Wolfgang stand es zum Schluss 3½:2½ für Gleisdorf. Hervorzuheben ist auch ein tolles Comeback von Erich – extra aus China eingeflogen. Er spielte zuerst groß auf, musste sich aber nach einer Ungenauigkeit dann noch verbissen gegen den gegnerischen IM in einem Damenendspiel zur Wehr setzen. Auch Wolfgang hatte wohl gute Siegchancen, fixierte aber mit seinem Remis ohnehin den ersten Mannschaftsieg an diesem Wochenende!

Runde 7:

ESV Admira Villach RbEJ Gleisdorf 1:5
Frank, Paul Dr.Di 2225 GM Horvath, Adam 2512 0 – 1
FM Perhinig, Robert Mag. 2315 FM Frosch, Erich 2237 0 – 1
FM Riemelmoser, Franz Dr. 2314 NM Manhardt, Thomas Mag. 2247 ½ – ½
Frank, Dieter DI. 2160 FM Watzka, Horst 2236 ½ – ½
Hafner, Robert 2039 NM Wanderer, Thomas 2195 0 – 1
Kainz, Josef Dr. 1910 Ofner, Maximilian 2154 0 – 1

Tags darauf bekamen wir die Mannen aus Villach zugelost. Auch wenn wir diesmal als Favorit in die Begegnung gingen, musste sie doch erst gewonnen werden. Aber schon von Anfang an deutete alles auf einen hohen Mannschaftsieg hin. Und so kam es auch – Am Ende standen 5 Brettpunkte bei Gleisdorf, mit ganzen Punkten von Adam, Erich, Thomas und Maximilian. Durch diesen zweiten Mannschaftserfolg lagen wir zwischenzeitlich sogar an dritter Stelle!

Runde 8:

SV Wolfsberg RbEJ Gleisdorf 3½:2½
GM Stevic, Hrvoje 2598 FM Frosch, Erich 2237 1 – 0
GM Jovanovic, Zoran 2526 NM Manhardt, Thomas Mag. 2247 1 – 0
FM Reichmann, Egon 2254 FM Watzka, Horst 2236 ½ – ½
IM Hresc, Vladimir 2362 Sandner, Wolfgang DI. 2251 ½ – ½
MK Toefferl, Heimo 2040 NM Wanderer, Thomas 2195 ½ – ½
Stagl, Marco 2054 Ofner, Maximilian 2154 0 – 1

Manch Fan liebäugelte nun vielleicht sogar mit dem Aufstieg, da der Aufstiegsplatz nur noch einen Punkt entfernt war. Allerdings hatte der SV Wolfsberg wohl etwas dagegen und marschierte mit zwei kroatischen GMs an den vorderen Brettern an diesem Bundesligawochenende ungewöhnlich stark auf. So lag es an Erich und Thomas, da dagegen zu halten, nachdem Adam leider vorzeitig abreisen musste (Bundesliga in Ungarn). Die beiden leisteten lange verbissen Widerstand, gaben sich zu guter Letzt aber dann doch geschlagen. So halfen auch Remisen von Horst, Wolfgang und Thomas sowie ein Sieg von Maximilian nichts mehr. Die Begegnung endete 2½:3½.

Mit 4 aus 6 Mannschaftspunkten darf man ohne weiteres zufrieden sein mit diesem Wochenende. Summa summarum bedeutet das den 4. Zwischenrang. Alles deutet auf ein spannendes Finale Mitte April in Graz hin, da zwischen 3. und 7. Platz lediglich ein Mannschaftspunkt liegt. Man darf also gespannt sein!

Zum Schluss noch ein Dank im Namen der Mannschaft an „Mama für alles“ Fred Wegerer. Er war an diesem Wochenende Chaffeur, Teamkapitän, Organisator, Koch und Entertainer in einem – und das vorbildlichst!

Ergebnisse und Partien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.