1. Vereinsblitzen 2014/15

Mit einigen kleinen Änderungen startete unsere Vereinsblitz-Serie in ihr zweites Jahr. Ab sofort wird immer am ersten Montag im Monat gespielt und zudem wurde die Punktewertung adaptiert, sodass nun für die ersten zehn Plätze Punkte vergeben werden. Das erste Turnier war mit 14 Teilnehmern auch recht anständig besucht.

Als Titelverteidiger stand natürlich Martin Knoll sehr weit oben am Zettel der Favoriten. Seine schärfsten Konkurrenten neben unserem Youngstar Maximilian Ofner kamen hauptsächlich aus dem „auswärtigen“ Lager. Allen voran das Feldbacher-Quartett mit Gerald Almer, Alois Gutmann, Reka Horvath und Manfred Schrank musste man auf der Rechnung haben. Aber auch die beiden Grazer Alois Schweighofer und Thomas Brand durften keinesfalls unterschätzt werden.

Den besten Start erwischten dann die beiden Gleisdorfer Martin und Maxi mit je 3/3. Doch bereits in den nächsten beiden Runden fiel eine Vorentscheidung. Martin blieb zweimal siegreich, während Maxi zwei Niederlagen einstecken musste. Damit führte der Vorjahressieger nach fünf Runden bereits mit zwei Punkten Vorsprung auf den Rest des Feldes. Dahinter lauerten gleich sieben Spieler mit 3/5.

Doch nach der nächsten Runde war dann auch die blütenweiße Weste von Martin Geschichte, da er sich Maxi beugen musste. Somit lautet der Stand nach sechs gespielten Runden: Martin 5, Maxi, Alois Schweighofer, Gerald und Reka je 4. Es wurde also wieder spannender. Allerdings verkleinerte sich die Gruppe der Verfolger bereits in der darauffolgenden Runde drastisch, da von diesem Quartett nur Alois sein Spiel siegreich gestalten konnte.

Martin fand wieder in die Erfolgsspur und konnte sich so mit zwei Siegen ein wenig Luft verschaffen. Zwischenstand nach acht Runden: Martin 7, Alois 6, Maxi, Manfred, Reka und ich 5.

In Runde neun musste Alois gegen Gerald eine Niederlage einstecken, sodass Martin mit einem weiteren Sieg den Vorsprung wieder auf komfortable zwei Punkte vergrößerte. Die Frage des Turniersiegers schien also geklärt, dahinter tobte allerdings ein harter Kampf um die weiteren Spitzenplätze. Gleich fünf Spieler befanden sich punktegleich am geteilten zweiten Rang.

In den nächsten beiden Runden verschafften sich dann Maxi und Alois die besten Aussichten auf die beiden weiteren Stockerlplätze, da sie die einzigen der Verfolgergruppe waren, die beide Partien gewannen. Martin zeigte noch einmal eine kurze Schwäche und verlor gegen Reka, was noch nichts am Zwischenstand änderte, allerdings durfte er sich nun keinen weiteren Umfaller mehr leisten. Stand nach elf Runden: Martin 9, Maxi, Alois 8, Manfred, Reka, ich 7.

In der Vorschlussrunde blieben dann alle des Spitzentrios siegreich, sodass Martin mit einem Punkt Vorsprung in die letzte Runde ging. Hier musste er allerdings die Notbremse ziehen und ein Remis mit Franz vereinbaren. Maxi und Alois sicherten sich mit Siegen die Plätze zwei und drei. Dahinter landeten ich, Reka, Manfred, Gerald, Alois, Franz und Robert in den Punkterängen.

Damit heißt der erste Leader der Gesamtwertung Martin. Das kann sich aber bereits beim nächsten Turnier am 6. Oktober ändern.

Ergebnisse

2014_09_02_bild4

2014_09_02_bild6 2014_09_02_bild5  2014_09_02_bild3 2014_09_02_bild2

Ein Gedanke zu „1. Vereinsblitzen 2014/15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.