Stadtmeisterschaft, 2. Runde

Auch in der zweiten Runde wird um jeden Punkt gekämpft. Nicht jeder Favorit schafft es!

In dieser Runde sind die Eloabstände nicht mehr so groß wie am Anfang. Trotzdem gewinnen auch diesmal fast alle stärkeren Spieler. Die große Überraschung passierte auf Brett 2. Da konnte Flitsch Günther (1874) unseren Thomas Sonnberger (2131) gewaltig unter Druck setzen. Thomas kommt gerade noch mit einem „blauen Auge“ davon – und rettet ein Remis.
Weiter hinten, beinahe unbemerkt, schafft auch Arnold Pristernik Mag. (1395) ein Remis gegen Schneider Erwin (1584).
Die beiden Überraschungsspieler der 1.Runde (König und Lammer) schafften es diesmal nicht. Im Mittelspiel waren die zwei noch gut im Rennen – machten dann aber doch Fehler.
Auch in dieser Runde wurde der Schiedsrichter nur zum Starten der Runde benötigt – es sind eben alle faire Kämpfer.

2014_04_08_bild1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.