Fünftes Vereinsblitzen

3 – war diesmal die Zahl des Tages beim fünften Vereinsblitzen: drei „neue“ Teilnehmer, drei Gäste aus Feldbach, ein Überraschungsmann auf Platz drei und drei Spieler auf den ersten drei Plätzen mit je 3×3 Punkten.

Zu Beginn konnten wir erfreulicherweise feststellen, dass unser Vereinsblitzen auch außerhalb von Gleisdorf bekannt ist. So bereicherten diesmal mit Gerald Almer, Alois Gutmann und Manfred Schrank drei Gäste aus Feldbach unser Turnier. Vor allem letzter sollte zum Überraschungsmann dieses Turnieres werden. Aber auch einige Spieler unseres Vereines gingen an den Start und sorgten so dafür, dass die Teilnehmerzahl mit 13 wieder mehr als ordentlich war. Ebenfalls zum ersten Mal mit von der Partie war auch mit Werner Sailer unser Sektionsleiter.

Gleich zum Start sorgte einer unserer Gäste, nämlich Manfred, für die erste Überraschung, indem er mit Maximilian Ofner einen der Mitfavoriten schlug. Im „Schlagerspiel“ der ersten Runde teilten sich Martin Knoll, der Führende in der Gesamtwertung, und Felix Bloder, der erste Verfolger von Martin, die Punkte. In Runde zwei schlug Manfred mit Gerald das nächste Kaliber. Neben ihn war Fred der einzige, dem es auch gelang beiden Auftaktpartien zu gewinnen. Auch in Runde drei blieben die beiden erfolgreich.

Erst in Runde vier wurde der Erfolgslauf von Manfred gestoppt – allerdings auch nur weil er in dieser Runde spielfrei war. So ging Fred mit seinem vierten Sieg alleine in Führung. Gefolgt von Martin (3½/4) und eben Manfred (3/3).

Ausgeruht von der kurzen Pause übernahm danach Manfred sofort wieder die Führung, da Fred seine erste Niederlage an diesem Tag gegen Werner einstecken musste. Genauso erging es auch Martin, der gegen seinen Angstgegner, dem Berichterstatter, verlor. Auf Platz drei vorgeschoben hatte sich nun ein weiterer Feldbacher, nämlich Gerald. Nicht mithalten mit seinen Teamkollegen konnte hingegen Alois, der erst bei einem Punkt hielt.

In Runde sechs gab sich keiner der Führenden Blöße und so hieß der Zwischenstand zur Halbzeit: Manfred (5/5), Fred, Gerald (je 5/6), Martin (4½/6) und Maxi (4/6).

Doch schon in der nächsten Runde kam es zu Veränderungen in den Spitzenplätze, da nun auch mit Manfred (Remis gegen Herbert Gölles) der letzte Teilnehmer seine blütenweiße Weste verlor. Schützenhilfe leiste Alois seinen beiden Teamkameraden, indem er Fred besiegen konnte und so für eine Feldbacher Doppelführung (Gerald von Manfred) sorgte.

Diese hielt dann auch die nächsten beiden Runden, da sowohl Gerald (8/9) als auch Manfred (7½/8) zweimal voll punkten konnten. Somit konnten sich die beiden schon ein wenig vom Rest absetzen. Es folgten Fred (6/8) und Martin (5½/8).

Danach gelang Manfred ein weiter wichtiger Sieg mit dem er Gerald überholte, da sich dieser Martin beugen musste. In einem Verfolgerduell blieb Maxi gegen Fred erfolgreich, womit die beiden Plätze tauschten und Maxi nun Vierter und Fred Fünfter war. Nun standen nur noch drei Runden am Programm und es sollte in der Wertung kein Stein auf dem anderen bleiben.

In der elften Runde ging dann das Duell „Gleisdorf – Feldbach“ klar an die Hausherren, denn Fred konnte Gerald besiegen und auch Manfred kam nicht über ein Remis hinaus. Im Gegensatz dazu gewann Martin und konnte die Lücke zu den beiden Führenden weiter verkleinern.

Waren die beiden stark aufspielenden Feldbacher in den ersten zehn Runde so unglaublich konstant und feierten einen Sieg nach den andern, so schien ihnen am Ende doch ein wenig die Luft auszugehen. Manfred verlor gegen Martin und Gerald musste Maxi den ganzen Punkt überlassen. Mit seiner dritten Niederlage in Serie war nun Gerald endgültig aus dem Rennen um die Spitzenplätze, hatte er zudem in der letzten Runde spielfrei. Manfred hingegen hielt noch bei einem halben Punkt Vorsprung auf Martin, musste aber noch gegen Fred ran, der mit einem Punkt Rückstand auch noch lauerte.

In der Schlussrunde kam dann Martin gegen Dominik Prem nur zu einem Remis und Fred besiegte Manfred. Nun hielten alle drei bei neun Punkten und so musste die Feinwertung, nämlich die direkten Begegnungen, herhalten um den Sieger zu ermitteln. Hier hatte Fred die Nase vor. Ihm folgten Martin und Manfred. Hinter dem Siegestrio landeten Maxi und Gerald mit je acht Punkten. Den letzten Punkt für die Gesamtwertung konnte ich mir mit sieben Zählern sichern.

Fazit: Die Gäste aus Feldbach waren eine echte Bereicherung und es wäre toll sie auch beim nächsten Turnier begrüßen zu dürfen. Vor allem Manfred war die große Überraschung an diesem Abend.

In der Gesamtwertung scheint es immer mehr auf das Duell Martin vs. Fred hinauszulaufen. Hier hat allerdings Martin (36 Punkte vs. 28) doch noch einen beachtlichen Vorsprung. Hinter diesen beiden klafft schon eine gewaltige Lücke. Auf den dritten Rang haben noch mehrere Spieler gute Chancen. Zurzeit auf diesen liegt Felix (19), gefolgt von mir (17) und Herbert (14).

Weiter geht es am 10. Februar mit dem sechsten Turnier.

2014_01_13_bild11 2014_01_13_bild10
2014_01_13_werner 2014_01_13_bild132014_01_13_bild6 2014_01_13_bild9 2014_01_13_bild8 2014_01_13_bild42014_01_13_bild5 2014_01_13_bild12
2014_01_13_bild3
2014_01_13_bild1

Endstand:

Platz Name 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Pkt DB SB
1 Fred Wegerer X 1 1 0 1 1 1 0 1 0 1 1 1 9 2 50,5
2 Martin Knoll 0 X 1 1 1 0 1 1 ½ 1 1 ½ 1 9 1 49,25
3 Manfred Schrank 0 0 X 1 1 1 ½ ½ 1 1 1 1 1 9 0 44,5
4 Maximilian Ofner 1 0 0 X 1 1 ½ 0 1 1 ½ 1 1 8 1 40,5
5 Gerald Almer 0 0 0 0 X 1 1 1 1 1 1 1 1 8 0 35
6 Michael Missethan 0 1 0 0 0 X 1 1 1 0 1 1 1 7 0 33
7 Herbert Gölles 0 0 ½ ½ 0 0 X 1 ½ 1 1 1 1 1 28
8 Alois Gutmann 1 0 ½ 1 0 0 0 X 1 0 1 1 1 0 32,5
9 Felix Bloder 0 ½ 0 0 0 0 ½ 0 X 1 1 0 1 4 1 15,25
10 Werner Sailer 1 0 0 0 0 1 0 1 0 X 0 0 1 4 0 22,5
11 Roland Buttenhauser 0 0 0 ½ 0 0 0 0 0 1 X 1 1 1 11,5
12 Dominik Prem 0 ½ 0 0 0 0 0 0 1 1 0 X 1 0 12,5
13 Josef König 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 X 0 0 0

Aktueller Stand nach fünf Turnieren (mit einem Streichresultat im Herbst):

Rg. Name Sep. Okt. Nov. Dez. Jän. Pkt
1. Martin Knoll 1. 1. 2. 2. 2. 36
2. Fred Wegerer 5. X 1. 3. 1. 28
3. Felix Bloder 2. 6. X 1. 9. 19
4. Michael Missethan 3. 3. 5. 4. 6. 17
5. Herbert Gölles 7. 2. 3. 7. 7. 14
6. Gerald Almer X 4. 4. X 5. 10
7. Maximilian Ofner 6. X 6. 6. 4. 7
8. Manfred Schrank X X X X 3. 6
9. Dominik Prem 4. 5. 7. 10. 12. 6
10. Robert Trummer X 9. X 5. X 2
11. Hermann Wachmann 8. 7. 8. X X 0
12. Roland Buttenhauser X 8. 9. 8. 11. 0
13. Alois Gutmann X X X X 8. 0
14. Franz Amtmann 9. 11. 12. 9. X 0
15. Claus Schwarz X 10. 11. 13. X 0
16. James Mendes X X 10. 11. X 0
17. Werner Sailer X X X X 10. 0
18. Josef König X X X 12. 13. 0
19. Anton Winkler X 12. X X X 0
20. David Bierbauer X X X 14. X 0

Head to head Statistik (nach fünf Turnieren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.