Kreisliga Süd: Pinggau-Friedberg – Gleisdorf

In der Schlussrunde traten wir gegen Pinggau/Friedberg an. Mit dem Wissen, es reicht ein 4-4, spielten wir gegen den Tabellenletzten locker und selbstbewusst.

Am Ende sicherten wir uns mit einem nie gefährdeten 6,5-1,5 den Titel und somit das Aufstiegsrecht in die Landesliga 2013/14.

Zu den einzelnen Brettern:

Brett 1: Königsgambit-Treffen auf Brett 1. Sonni überspielte Riedrich in einem feinen Caro-Kann. Dies war der Punkt, der endgültig den Titel sicherstellte, sozusagen der Matchpoint.

Brett 2: Auch keine Probleme hatte Walzl mit Buchner. Immer Herr der Lage, kann er in einer positionellen Stellung immer mehr Druck aufbauen, dem sein Gegner in der „Doppelturmente“ nicht standhalten kann.

Brett 3: MK Ebner spielte wieder einmal eine Angriffspartie mit Schwarz ohne Rücksicht auf Verluste. Laut Walter befindet sich die Partie immer im grünen Bereich. Ich bin eher der Meinung, der bessere Taktiker gewinnt eine solche und das war er an diesem Tage.

Brett 4: In einer ruhig angelegten Partie hatte ich immer leichten Anzugsvorteil, dieser plus ein fehlplatzierter Springer ohne Felder auf e4 kostete meinem Gegner die Partie.

Brett 5: 0-1. Sorry, Alex, aber breiten wir den Mantel des Schweigens über diese Partie….:)

Brett 6: Mickey spielte eine grundsolide Partie gegen Wolf, 1-0!

Brett 7: Dominik mal auf ruhigen Pfaden unterwegs, ohne große Action gab es hier eine Punkteteilung.

Brett 8: James traf um 15:25Uhr ein, also die üblichen 25 min zu spät, die Partie gegen Ellmer war jedoch um 15:41Uhr zu Gunsten unseres Rohdiamanten entschieden.

Abschließend möchte ich meiner Mannschaft danken, hohe Spielfreudigkeit (kein k-Brett) plus unbedingter Sieges- und Aufstiegswillen zeichnete mein Team aus. So gab es 11 Siege in 11 Matches und der verdiente Südligameister 2012/13 kommt aus der Solarstadt Gleisdorf.

Der Titel wurde danach gebührend in einem Buschenschank gefeiert.

SL Meister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.