1.Klasse Ost: Gleisdorf 50+ – Weiz

Die 6. Runde gegen Weiz hat nicht ganz das gewünschte Ergebnis gebracht – es ist sich gerade noch ein 3 : 3 Unentschieden ausgegangen.

Und so kam es dazu:

Brett 1: Walter ist voller Tatendrang, hat aber keinen Gegner. Dafür ist das ein sicherer Punkt für uns.

Brett 5: Claus spielt gegen einen alten Bekannten, den Lammer „Meiki“. Bevor dieser richtig merkt worum es da genau geht, verkündet Claus schon seinen Sieg – nach 13 Zügen!!!

Jetzt schaut es für uns natürlich sehr gut aus!

Brett 6: Josef spielt wie üblich die Eröffnung sehr sicher, kommt ohne Probleme in ein ausgewogenes Mittelspiel – und verliert dann mit einem schlimmen Patzer. Schade!

Brett 2: Anton kommt diesmal etwas später – ich war deswegen schon leicht besorgt. Ich konnte seine Partie nicht näher beobachten – er hat leider auch verloren.

Brett 4: Robert spielt gegen den jungen Raith Andreas. Es gibt zunächst eine für den „Karninator“ durchaus übliche und recht lautstark geführte Diskussion über allgemeine Schachregeln und Ähnliches – der Faktor „jugendlicher Übermut“ scheint bei unserem Robert noch stark ausgeprägt zu sein. Dann erscheint auch noch sein Sparringpartner Erich, womit die Wortgefechte gleich weitergeführt werden.

Aja, Schach gespielt wird auch, die Partie bleibt bis zum Endspiel offen. Robert glaubt, mit einem Opfer den Gewinn zu sichern, doch der Freibauer geht noch vor der Umwandlung verloren und damit auch die Partie.

Brett 3: Meine eigene Partie beginnt recht ruhig, mein Gegner hat relativ rasch Remis geboten. Zu diesem Zeitpunkt haben wir mit 2 Punkten geführt, die Stellung hat auch nicht wirklich viel hergegeben, doch ich hab zum Glück weitergespielt.

Als Weiz dann aber schon mit 3 : 2 geführt hat, musste ich das zweite Remisangebot wohl oder übel ablehnen. Im Endspiel hat sich die Partie dann zu meinen Gunsten gewendet, mein Läuferpaar war gegen Läufer und Springer des Gegners eindeutig überlegen. Somit konnte ich mit meinem Sieg das Mannschafts-Remis retten.

In der Tabelle sind wir mit 8 Punkten nach wie vor am guten 3. Platz. Die nächste Runde gegen Vorau wird entscheiden, ob wir weiter vorne mitmischen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.